header-start

Willkommen beim Innovationsforum Ökolandbau Brandenburg

Das InnoForum schafft für Akteure der Wirtschaft und Wissenschaft eine offene Plattform, um sich gegenseitig auszutauschen, neue Lösungen zu finden und auszuprobieren. Dabei ist Kommunikation auf Augenhöhe besonders wichtig. Denn nur gemeinsam kann eine fruchtbare Grundlage für Ideen- und Erfahrungstransfer, sowie konstruktive Kooperationen entstehen. Und nur gemeinsam entsteht Raum für notwendige Innovations- und Übernahmeprozesse im Ökolandbau Brandenburg entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Das verstehen wir unter gelebter Vielfalt.

Das InnoForum ist angeschlossen an die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. weltoffene Hochschule

 

wirtschaft

Besonderheiten

  • Fachlicher Austausch mit Kolleg_innen, Wissenschaftler_innen, Studierenden…
  • Vielfalt miteinander vernetzt – Neugründer, Naturschützerin, Quereinsteiger, Gärtnerin, Ackerbauer und Beraterin treffen auf  Sozialarbeiter, Käserin, Bäcker über Milchviehalterin, Interessensvertreterin, Schafhalter,  Direktvermarkter …
  • Kennenlernen von Absolvent_innen und potenziellen Arbeitnehmer_innen durch z.B. Praktika, studentische Projektarbeiten
  • Einbindung in die Lehre zur Unterstützung von studentischen Projektarbeiten zur Beantwortung eigener betrieblicher Fragestellungen

wirtschaft

Besonderheiten

  • Formeller und informeller Austausch im ganzen Wissenssystem und Möglichkeiten der Vernetzung untereinander
  • Innovationspotenzial der Branche wird sichtbar und nutzbar
  • Näher am Bedarf der Praxis und Integration in die Lehre
  • Innovative Lehrkonzepte z.B. das forschende Lernens worüber die Studierenden Einblick in die reale (Öko-)Landwirtschaft und Unternehmen der Wertschöpfungskette erhalten und mit realen Fragestellungen der Praxis konfrontiert sind
  • Projektarbeit in Kleingruppen zur Stärkung der Teamkompetenz

wirtschaft

Besonderheiten

  • Erfahrungen mit on-farm Forschung und transdisziplinärer Zusammenarbeit seit über 10 Jahren
  • Eigene Koordinierungsstelle an der HNE für formellen und informellen Austausch mit der Praxis. Somit ist die ideale Grundlage für transdisziplinäre und bottom-up Forschung gegeben
  • Transfer der Ergebnisse zur Praxis und Austausch im Wissenssystem

30-Partnerbetriebe

20. Zahlshof
21. Ziegenkäserei Karolinenhof
22. BioKräuterei Oberhavel
23. Demeter Hof Langanke
24. Obstbau und Schäferei Willert
25. Gut Lanke
26. Hof Apfeltraum
27. Hof Määhgut
28. Sonja Moor Landbau
29. Bauernhof Weggun
30. Waldpferdehof

31. Bündnis Junge Landwirtschaft

 Wir arbeiten darüber hinaus mit rund 50 assoziierten Praxispartner*innen entlang der Wertschöpfungskette zusammen.