HNEE Feldtag Mischkulturen und Untersaaten

21
Jul
2022

Mehr als achtzig Teilnehmerinnen zog es am 14. Juni auf die Lehr- und Forschungsstation Gut Wilmersdorf. Ganz im Fokus des Feldtags standen die Themen Untersaaten und Gemengeanbau, zu denen es in der Maschinenhalle Vorträge gab von Andreas Tietze, LFA Mecklenburg Vorpommern und von Dr. Herwart Böhm, Thünen-Institut für Ökologischen Landbau.
Direkt an der Anmeldung am InnoForum Stand gab es die Gelegenheit, einen Blick ins „Schaufenster“ praxisnaher Forschungsprojekte zu werfen. Dabei reichte das Spektrum über nasse Moorbewirtschaftung, Alleenschutz durch Blühstreifen bis hin zur Praxisversuchen mit verschiedenen Kartoffelsorten. Nach der Eröffnung durch Professor Dr. Ralf Bloch gab es einen Rundgang über die Versuchsflächen gemeinsam mit dem Präsidenten der HNE, Professor Dr. Matthias Barth.


Beim Rundgang über die Versuchsflächen gab es die Gelegenheit, mit Wissenschaftlerinnen ins Gespräch zu kommen, die über das ganze Gelände verteilt ihre Infostände aufgebaut hatten. Hier ein kleiner Überblick über die Themen und Projekte:

  • Wintererbse im Roggen & Hafergemenge – Anbaumöglichkeiten
  • Mais mit Kleeuntersaaten – Eignung von Kleegräsern als Untersaaten
  • ZUckerrübe – wie gelingt der Anbau im Ökolandbau?
  • Blühstreifen & Sommerzwischenfrüchte – Zusammensetzung & Wirkung auf den Wasserhaushalt und auf die nachfolgende Kultur
  • Kompostkomponenten – Grüngut, Kleegras und/oder feste Bestandteile aus Trockentoiletten: Verfahren und Verwendung
  • Futter- und Körnerleguminosen – Sorten & Verwendung in der Fruchtfolge alte Getreidesorten – Sorten und Anbaumöglichkeiten des VERN
  • Digitalisierung & Technik für Anbausysteme – EIP Projekte stellen sich vor
  • Biostimulanzien im Getreideanbau – Verwendungsmöglichkeiten

Viele Besucher nutzten die Gelegenheit zu einer geführten Tour über die betriebseigenen Flächen des Gut Wilmersdorf mit Betriebsleiter Jörg Juister.
Fotos: HNEE, Florian Reischauer