Tagung in Eberswalde: „Horntragende Kühe im Laufstall – so geht’s“ | 18. Oktober

Zwischenablage01
20
Jun
2018

Nach 3-jähriger Laufzeit des Forschungsprojektes „Hörner im Laufstall“ der Projektpartner Universität Kassel, Demeter und Bioland werden auf der Tagung Ergebnisse praxisbezogen dargestellt. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem InnoForum Ökolandbau Brandenburg und dem Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz der Hochschule für nachhaltige Entwicklung durchgeführt. Sie richtet sich an Milchviehhalter*innen und Berater*innen aus der Region (und darüber hinaus) sowie Student*innen und alle Interessierten an der Haltung horntragender Milchkühe.

Tagung | „Horntragende Kühe im Laufstall – so geht’s“
Donnerstag, 18. Oktober 2018, von 9.30-16.00 Uhr
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde | Stadtcampus, Aula (Haus 6)

Anmeldung notwendig bis zum 16. Oktober 2018 bei Stephanie.Baumgartner@hnee.de | Tel. 0176.82059433

Angabe von Anzahl Personen für Teilnahme und Mittagessen erforderlich (Kosten 10 €/Person)

Einladung zum Download und Programm zum Download

 

Programm im Überblick

  • 9.30 Uhr | Begrüßung, Organisatorisches und Einführung: Prof.Dr. Inga Schleip, Dr. Henrike Rieken und Stephanie Baumgartner, Innoforum Ökolandbau Brandenburg und HNEE, Ulrich Mück Demeter e.V.
  • 9.45 Uhr | Hörner & Enthornung – rechtliche Aspekte Ökolandbau und Tierschutz: Prof.Dr. Bernhard Hörning, Fachgebiet Ökologische Tierhaltung
  • 10.05 Uhr | Das Rind und seine Hörner |Kulturgeschichte und IST-Situation horntragender Rinder. Gesichtspunkte zur Bedeutung der Hörner und der Herdenführung:
    Ulrich Mück Demeter-Berater
  • 11.00 Uhr | „Die Hörner bleiben dran !“ Ein am Projekt beteiligter Bio-Landwirt sowie Peter Krentz, Ökodorf Brodowin, sprechen über ihre Motivation und Ihre Erfahrung mit Hornkühen im Laufstall
  • 11.30 Uhr | Pause – Kaffee und Pausenverpflegung auf Kostenbasis
  • 11.45 Uhr | Horntragende Rinder im Laufstall – das ist zu beachten! Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt, Erfahrungen, Betriebsbeispiele und anschließende Diskussion: Ulrich Mück Demeter-Berater
  • 13.00 Uhr | Mittagessen-Essen + Kaffee/Getränk + Kuchen | nur mit verbindlicher Meldung für 10 €/Person

Exkursion

  • 14.30 Uhr | Stallbesichtigung beim Demeter-Betrieb Ökodorf Brodowin (Fahrt mit eigenen PKW) 220 horntragende HF Milchkühe, Liegeboxen-Laufstall, 5 separate Gruppen, 2×8 Side- by-Side–Melkstand, Palisadenfressgitter, Heu ad libidum, Weidegang, Stier zur Erstbe-samung der Färsen, 7500 l Milchleistung, Verarbeitung in hofeigener Käserei
  • 15.45 Uhr | Abschluss mit Kaffee & Kuchen auf dem Betrieb – gegen Kostenbeitrag
  • 16.00 Uhr | Tagungsende

Zwischenablage01